vsv wappen

VolksSportVereinigung von 1897 Rössing e.V.

 

   


 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 

 

 

 

 

 


Sie möchten uns unterstützen?
Klicken Sie HIER

gorgs bürotechnik
claudia-losch.de



 

 

 

 

 


               

Leichtathletikberichte 2013

49 Sportabzeichen 2013
 
Silvesterlauf Hasede

 

Für das Jahr 2013 haben wir 49 Sportabzeichen abgenommen! Nach 23 Sportabzeichen im vergangenen Jahr eine Steigerung von über 100%! Ein Endspurt in den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester hat uns noch 7 Sportabzeichen bescherrt!
Zu verdanken haben wir dies nicht nur der Reform zum 100jährigen Bestehen des Sportabzeichens, sondern auch unserer Fußballjugendmannschaft die von Frank Satow und Thomas Hundt trainiert wird. Inklusive der beiden Trainer haben wir in dieser Mannschaft 9 Sportabzeichen abgenommen, 5 weitere werden allgemein der Fußballsparte zurgerechnet. Insgesamt 26 Sportabzeichen werden an Teilnehmer der Leichtathletiksparte ausgeteilt. Aus der Turnabteilung haben 8 Sportler die Bedingungen erfüllt und Udo Arnold "hält die Fahne der Tischtennisspieler" hoch!
19 Sportabzeichen sind von erwachsenen Teilnehmern abgelegt worden, das ist einer mehr als 2013. Dabei sind allerdings 5 Teilnehmer, die erstmals für die VSV ihr Sportabzeichen ablegten.
Erstmalig haben wir durch Familie Härke und Familie Hundt auch zwei Familiensportabzeichen zu vermelden.
PS: Seit 07.01. haben schon die ersten 7 Sportler wieder 2 Disziplingruppen für das Sportabzeichen 2014 abgelegt!

 

Zum Jahresabschluss nahmen 4 Kinder unserer Leichtathletikabteilung am Silvesterlauf in Hasede teil. Jüngste im Feld: Elise gerade mal 2,5 Jahre alt, lief im 600m Schnupperlauf mit und erreichte nach 5:59min das Ziel. Ihr ältere Schwester Klara lief ebenfalls die 600m und erreichte im Gesamtfeld bei den Mädchen mit 2:38m einen hervorragenden 3. Platz.
Die neunjährige Carla Kruse startete zusammen mit ihrer älteren Schwester und ihren Eltern über die 5 km Distanz und erreichte nach 32:45 min das Ziel!
Johan Härke entwickelt sich immer mehr zum Mittelstreckenspezialist. 5 Minuten und 33 Sekunden benötigte er für die 1200m lange Strecke, Dies bedeutete Platz 2 in seiner Altersklasse.

 

Saisonabschluss 2013


Die beeindruckende Leichtathletik Wettkampf- und Trainingssaison 2013 wurde am 02.11. mit einer Bosselrunde und anschliessendem gemeinsamen Essen gefeiert.
Viel Glück hatten dabei die 43 Teilnehmer der Bosselrunde mit dem Wetter. Noch gut eine Stunde bevor es losgehen sollte, regnete es in Strömen, aber als sich Samstag um 11 Uhr alle am Ende der "Langen Wanne" trafen, hatte der Wettergott ein Einsehen und liess die Sportler und ihre Familien die Bosselkugeln im Trockenen werfen. Erst gegen Ende der 4 km Runde setzte wieder ein leichter Nieselregen ein.
Besonders gefreut haben sich die Leichtathleten, dass auch unsere 1. Vorsitzende Elke Schmidt mitbosselte und am Abschlussessen teilnahm. Danke Elke :-)
Alle Teilnehmer der Trainingsgruppen waren eingeladen und darüber hinaus auch deren Familien und viele viele waren mit dabei. Sechs Gruppen wurden gebildet und so konnten alle vom Förderverein Leichtathletik angeschafften Bosselkugeln eingeweiht werden. Gleich zu Beginn wurden die ersten Kugeln "getauft", indem sie von den entsprechenden Werfern im parallel laufenden Graben versenkt wurden! Die unter 8-jährigen wurden mit 200g Wurfbällen ausgestattet, so dass sie auch gut mithalten konnten. Alle sechs Mannschaften - "Hochspringer", Mittelstreckenläufer", "Werfer", "Hürdenläufer", "Dauerläufer", "Langläufer" - waren am Ende sehr ausgeglichen, die beste Wurfzahl erreichten die "Dauerläufer" mit 76 Würfen.
Mit mehr als einer halben Stunde Verspätung kamen die Ersten im Gasthof "Alt Rössing" an und saßen schon mit den Getränken an den Tischen, als die letzen beiden Gruppen eintrudelten. Heiko und Elke nahmen es gelassen und versorgten die durstigen und hungrigen Kehlen zügig und ohne nennenswerten Wartezeiten. Der "Renner" war die Currywurst, dicht gefolgt von den Hähnchen, aber auch die Ofenkartoffel sowie die Schnitzel fanden ihre Abnehmer!
Nach mehr als vier Stunden war der "Spuk" vorbei - ausgepowert, zufrieden und satt nahmen alle voneinander Abschied - eine gelungene Veranstaltung....
Danke Allen, die dabei waren!

Werfer- und Läufertag in Uslar
 
Leinetallauf Alfeld

Zum letzten Start in der Saison 2013 trafen sich immerhin noch 8 unserer Athleten (Klara Härke, Lena Ziebarth, Vivien Sekul, Vanessa Lerche und Svneja Ebeling sowie Johann Härke, Torben Keßler und Marvin Keßler) bei regnerischem Wetter in Uslar. Dazu kamen noch Lena und Nina Schulz, die ja bekanntlich für den TSV Brunkensen starten und Lena sorgte für den "Knaller" des recht kalten Herbsttages. Die 12m sollten endlich mit der 3 kg Kugel geknackt werden und im vierten Versuch war es dann soweit: 12,66 m wurden vom Kampfrichter aufgerufen!!! Damit schiebt sie sich an die 2. Stelle der diesjährigen Niedersächsischen Bestenliste der W 15.
Auch alle anderen liessen sich von den ungünstigen Witterungsbedingungen nicht beeinflussen. Lena Ziebarth warf den 200g schweren Ball auf sagenhafte 48 m und Marvin Keßler erhöhte seine Bestleistung im Kugelstossen auf 8,31 m. Bestleistungen gab es sonst nicht mehr, aber alle Rössinger Starter kamen sehr nahe an ihre Jahresleistungen heran. Besonders beeindruckend war dabei auch der 800m-Lauf der 6jährigen Klara, die ihren Lauf in strömenden Regen bestreiten musste!

 

Jedes Jahr findet am 3.10. in Alfeld der Leinetallauf statt und in diesem Jahr starteten Vanessa Lerche und Marvin Keßler über die 10 km Distanz. Gehandicapt durch eine Erkältung lief Vanessa Lerche (U18) im eiskalten Wind die Zeit von 52:26 min und belegte in der Frauenkonkurrenz den 13 Platz.
Marvin Keßler (M15) startete motiviert ins Rennen und belegte im Ziel von allen gestarteten Männnern, Senioren und männl. Jugendlichen - und das waren immerhin 87 Läufer, die das Rennen beendeten - den 32. Platz in der Zeit von 43:55 min.

 

Kreismeisterschaften Wurf & Wefertag

 

Lena Ziebarth (W 14) und Torben Keßler (M 12) gewannen je drei Titel bei den letzten Kreismeisterschaft der Saison 2013. Kugel, Diskus und Speerwerfen stand auf dem Programm, für die U 16 und U 14 als Kreismeisterschaften, die Älteren trafen sich gleichzeitig zum traditionellen Werfertag in Sarstedt. Mit 10 Athleten ging die Mannschaft der VSV an den Start, erstmals traten zwei Senioren aus unserer Erwachsenengruppe mit an.

Fröhlich, aufregend und erfolgreich gestaltete sich der Herbstwerfertag für die Rössinger Athleten, der wie eigentlich jedes Jahr bei schönstem Wetter stattfand. Schon um 9:30 Uhr starteten die ersten Altersgruppen auf den drei verschiedenen Anlagen ihre Wettkämpfe. Als gegen 16 Uhr die letzten U 16 und U 14 Mädchen ihre Disken einpackten, konnte die Rössinger Mannschaft auf je drei Titel für Lena und Torben, aber auch ungezählte 2. und 3. Plätze für Jette Pries (eigentlich W 11, startete aber bei den 12-jährigen), Sonja Schechner (W 14), Vivien Sekul (W 15), Vanessa Lerche (U18), Svenja Ebeling (U20), Marvin Keßler (M 15), Norbert Butter (M 45) und Norbert Schechner (M 50) zurückblicken.
Persönliche Bestleistungen erzielten Lena Ziebarth im Speerwerfen (500g) mit 29,19m, Sonja Schechner im Diskuswerfen (1 kg) mit 16,74m und im Speerwerfen (500g) mit 19,05m, Vivien Sekul im Diskuswerfen (1 kg) mit 22m.

 

 

Svenja Ebeling steigerte sich im Kugelstoßen mit der 4 kg Kugel auf 8,75 m. Torben Keßler liess den 400g Speer auf 26,05m fliegen. Sein Bruder Marvin knackte mit der 4 kg Kugel zum ersten Mal die 8,00 m-Marke und freute sich über 8,08 m. Im Diskuswerfen (1 kg) steigerte er sich um fast drei Meter auf 26,60 m.
Als Neueinsteigerin kam die talentierte Jette Pries erstmals im Wurf zum Einsatz und zählte am Ende des Tages drei 2. Plätze gegen die 1 Jahr ältere Konkurrenz. Ihr bestes Ergebnis hatte Jette im Speerwerfen (19,83 m), damit steht sie bei den 12-jährigen an 3. Stelle im Bezirk Hannover.
Ebenfalls zum ersten Mal mit dabei die beiden "Norberts", die den Mut hatten, sich den Seniorenwettkämpfen zu stellen! Jeweils in allen drei Disziplinen an den Start gegangen, haben beide das Ziel "mit gültigen Leistungen die Wettkämpfe zu beenden" erreicht.
Die Zwillinge Lena und Nina Schulz (beide TSV Brunkensen) komplettierten den Gesamterfolg der Rössinger Trainingsgruppe mit zwei Titeln im Kugelstoßen und im Diskuswerfen, die beide diesmal Nina errang. Bestleitungen gab es für beide im Diskuswerfen: Nina warf 29,79 m und Lena 29,59m.
In den nächsten vierzehn Tagen wird es nun noch Teilnahmen an drei Werfertagen geben und dann ist die bisher erfolgreichste Leichtathletiksaison der VSV Rössing beendet!
Schülersportfest Elze
 
Dorfgemeinschaftsfest

 

Unsere jüngsten Leichtathleten gingen am 14.09. bei einem Schülersportfest in Elze an den Start und zeigten tollen Einsatz, Leistungsbereitschaft und Teamgeist. Klara, Lucia, Carla, Jette, Lena sowie die Jungs Claudius, Casper, Jakob, Levin und Johann kämpften um Zeiten, Weiten und Punkte.

Ausgeschrieben war der Dreikampf, der für die U 12 und jünger den 50m Sprint, den Weitsprung und den Schlagballweitwurf beinhaltet. Einzig Lena sprintet schon die 100m und statt des Ballwurfes steht bei ihr das Kugelstoßen auf dem Programm. Für Jette ging es um den Sieg beim Kreisschülerpokal, der für die Gesamtleistung bei drei Mehrkämpfen während des Jahres vergeben wird. Stolz konnte sie dann auch am Ende der Veranstaltung das begehrte Objekt entgegennehmen: sie ist damit die beste Dreikämpferin des Jahrgangs 2002 im Kreis Hildesheim. Casper Jakob, Levin und Johann trauten sich auch am Ende der veranstaltung an die schwere 800m Strecke.

Dieses sehr gut organisierte Sportfest wurde erstmals mit der Hilfe von Kampfrichterhelfern, die von den teilnehmenden Vereinen gestellt wurden, durchgeführt. Von unserer Seite beteiligten sich Anja, Carmen, Silke und Ekki, die die Weitsprunganlage 1 fest im Griff hatten! Herzlichen Dank dafür! Dank auch an die Eltern unserer Kids, die die Trainerin unterstützten!

 

 

Es war klasse!!
Danke, dass ihr alle mit dabei gewesen seid!
Ein besonderer Dank geht an Fam. Keßler, die das tolle Leichtathletikschild erstellt hat!

Fotos von den Leichtathleten findet ihr HIER - Fotos vom Umzug - auch der anderen VSV-Gruppen sind im Fotoalbum!

 
Kreismeisterschaften Hildesheim

 

 

Vanessa Lerche (U 18) fügte am 25.08. der inzwischen großen Sammlung der Rössinger Kreismeistertitel einen ganz besonderen Titel hinzu: sie ist die erste Athletin, die eine Langstrecke gewinnen konnte. Bei 26° im Schatten wurde am 25.08. der 5000m Lauf auf dem Hildesheimer Sportplatz mit 14 Männern, Frauen, U 20 und U 18 Jugendlichen gestartet. Am Ende kam nur gut die Hälfte der Läufer und Läuferinnen in das Ziel. Eine davon war Vanessa, die wie viele andere viel zu schnell in das Rennen gestartet war. Nach 800m lag sie nur 8s über ihrer Bestzeit über genau diese Distanz. Aber sie war einige der wenigen Jugendlichen, die ihr Lauftempo während des Rennens regulieren konnten und stand das Rennen durch. Die Zeit war dann zweitrangig, sie hatte das Rennen gegen ihre Alterskameradinnen und gegen die hohen Temperaturen gewonnen und sich damit ihren ersten Titel gesichert.
Nur kurz zuvor hatte sich Trainingskameradin Svenja Ebeling (U 20) einen "Ausflug" vom Speerwerfen gegönnt und für das Weitspringen gemeldet. Ein schöner Sprung im ersten Durchgang auf 4,59m bescherrte ihr den begehrten Titel!
Am gleichen Tag waren auch die jüngeren Athleten und Athletinnen unterwegs. Sonja Schechner, Jette Pries und Johann Härke starteten im Hürdenlaufen, auch als Kreismeisterschaften ausgerichtet. Dabei wurden Jette und Johann jeweils einen Jahrgang "hochgemeldet", beide 11 Jahre alt, starteten sie bei den Zwöfjährigen und zeigten, dass sich das Hürdentraining gelohnt hat. Jette (W12) erreichte das Ziel als Zweite, Johann (M12) belegte Rang Drei. Ebenfalls den zweiten Platz belegte Sonja bei den 14-jährigen Mädchen.

Fotos sind im Fotoalbum online!

Norddeutsche Jugendmeisterschaften Hannover

Nach ihren Gewinnen bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften der U 20, ihrem 3. Platz bei den Niedersachsenmeisterschaften Leichtathletinnen im Speerwerfen und ihrem bestandenen Abitur im Gymnasium des CJD Elze, krönte die 17-jährige Svenja Ebeling, die für die VSV Rössing startet, die Meisterschaftssaison 2013 mit einem tollen 4. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften.

Svenja fuhr als siebtplatzierte nach der Bestenliste am vergangenen Wochenende nach Hannover und startete mit einem soliden 32 m Wurf im ersten Durchgang in die Konkurrenz. Erstes Ziel war natürlich die Qualifikation für den Endkampf. Nach gut 33 m im 2. Durchgang steigerte sie sich im dritten Versuch auf 34,99m, belegte zu diesem Zeitpunkt Platz 6, erreichte damit ihr Minimalziel und durfte zu drei weiteren Versuchen antreten. Schon da hatte sie eine Athletin hinter sich, die schon einmal in diesem Jahr weit über 38 m geworfen hatte.

Im fünften Versuch gelang Svenja ihr bester Abwurf, ihr Speer landete bei 35,90 m und das bedeutete am Ende den vierten Platz. Dies ist in dem Fall keine „Holzmedaille“, da sie auch eine Athletin hinter sich lassen konnte, die bereits fast 41 m geworfen hatte.

Am gleichen Wochenende wurden die Norddeutschen Meisterschaften der 15-jährigen Jugendlichen ausgetragen. Die Zwillinge Lena und Nina Schulz, die in der Wettkampfgruppe der VSV Rössing trainieren, aber für den TSV Brunkensen starten, präsentierten sich gut vorbereitet und hellwach in der Kugelstoßkonkurrenz. Rein rechnerisch, nach Bestenliste, reisten sie als 6. und 9. an, doch am Ende hatten beide Bestleistungen zu verzeichnen und belegten den 3. und 4. Platz. Lena war diesmal die Bessere, sie ließ die Kugel auf 11,98 m fliegen, ihre Schwester Nina stieß 11,93 m weit.

Landes- und Bezirksmeisterschaften
 
Kreismeisterschaften

 

Den größten Erfolg ihrer Laufbahn konnte Svenja Ebeling am vergangenen Wochenende in Winsen/Luhe verbuchen. Bei Temperaturen über 25 Grad und strahlendem Sonnenschein ließ sie gleich im ersten Versuch ihren 600g Speer auf sehr gute 34,42m fliegen und stand damit bei der Endabrechnung auf Rang drei der besten U20 Werferinnen Niedersachsens und Bremens. Schon 14 Tage vorher hatte sie mit dem Gewinn des Titels bei den Bezirksmeisterschaften (35,32m) ihre Ambitionen auf eine gute Platzierung bei den Landesmeisterschaften deutlich gemacht.
In Svenja Fußstapfen als begeisterte Werferin tritt immer mehr Lena Ziebarth. Schon bei den Bezirksmeisterschaften überzeugte sie als Meisterin in der Klasse W 14 im Diskuswerfen (23,27m) und mit Platz 3 im Speerwerfen ( 25,54m). Während der Landesmeisterschaften ließ sie alle Nervosität von sich fallen und warf sich mit beiden Geräten und zwei Bestleistungen in den Endkampf. Gleich zu Beginn der Veranstaltung um 12:00 Uhr vormittags landete ihr 500g Speer bei 27,51m. Das reichte Lena zum 8. Platz. Nach der ersten Siegerehrung hieß es dann warten: der für Lena ungünstige Zeitplan sah den Diskuswettkampf erst für 18:00 Uhr vor. Aber Lena ließ sich nicht beirren, motivierte sich genau zum richtigen Zeitpunkt und ließ im Vorkampf die 1kg schwere Scheibe auf 22,92m fliegen. Dies bedeutete die Endkampfteilnahme. Glücklich über diesen ersten Erfolg stand sie zum vierten Versuch locker im Ring, drehte ihre 1 1/4 Drehung und schleuderte den Diskus auf richtig gute 24,10 m. In der Endabrechnung stand sie als sechstbeste 14-jährige auf dem Siegerpodest!
Abgerundet wurde der Rössinger Erfolg durch Lena und Nina Schulz, die in Rössing trainieren, aber für den TSV Brunkensen starten. Die 15-jährigen Zwillinge überraschten mit dem 2. und 3. Platz im Kugelstoßen (Nina stieß 11,44m, Lena 10,92 m). Zuvor starteten auch die Beiden ebenfalls im Diskuswerfen, in dieser Disziplin errangen sie Platz 5 und 6 (Lena warf 27,37 m, Nina 27,34m).

 

 

Zei unserer Athletinnen starteten bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Sarstedt für die Altersgruppe U14 und jünger.
Ein weiteres Mal stellte Jette Pries ihre Klasse unter Beweis. Bei superkaltem und stürmischem Wetter gewann sie den Titel im Vierkampf (50m, Weitsprung, Hochsprung & Ballwurf) der Mädchen W 11. Ihre Freundin Julia Sophie Szurlies startet in der Klasse W 12 und konnte sich überraschend den 3. Platz im großen Feld im Dreikampf (75m, Weitsprung, Ballwurf) sichern.

Eine tolle Gruppe:
gruppe
v.l.: Ronja, Lena, Torben, Sonja, Marvin, Vanessa, Jette und leider fehlt Vivien
Fotos vom Wettkampfabend sind im Fotoalbum online

Die Latte wackelte, aber sie blieb liegen, nachdem Jette Pries nach ihrem 2. Versuch über 1,30m weich auf der Hochsprungmatte gelandet war. Dies war der Höhepunkt während des sehr erfolgreichen Abendsportfestes in Hildesheim, an dem 8 unserer Jugendlichen teilnahmen.
Schon im Training zeigte sich, dass Jette zu großen Höhen fähig ist, so startete sie mutig in der Klasse W 12, obwohl sie noch 11 Jahre alt ist. Souverän meisterte sie alle Höhen ab 1,10m im 5cm Schritten im ersten Versuch. Erst bei 1,30m hatte sie ihren ersten Fehlversuch - wenn man weiss, dass ihre Bestleistung aus dem Jahr 2012 bei 1,15m stand, ein fast unglaublicher Verlauf des Wettkampfes. Und am Ende stand Jette als Siegerin da, sie schlug die 1-Jahr ältere Konkurrenz, die z.T. aus Hannover, Bothfeld und Grünenplan angereist war und sie sprang sogar höher als die Mädchen die schon 13 Jahre alt sind!
Mit Beifall und Jubel unterstützt wurde Jette von ihren Trainingskameraden, die einige Starts schon hinter sich hatten und z.T. auf ihren Einsatz beim Hochsprung warteten. Sonja Schechner und Lena Ziebarth (W 14) sprangen bereits am vergangenen Wochenende im Rahmen eines Vierkampfes Bestleistung (beide 1,36m) und versuchten sich nun innernhalb weniger Tage ein weiteres Mal an 1,40m, So knapp die Versuche auch waren, noch fiel bei Beiden die Latte herunter, so dass sie mit übersprungenen 1,35m den Wettkampf beendeten. Auch bei Marvin Keßler (M 15) "platzte der Knoten" - von den Mädchen unter Erfolgsdruck gesetzt, verbesserte er seine Bestleistung gleich um 15 cm und übersprang ebenfalls 1,35m.

 

Sein jüngerer Bruder Torben (M 12) kam mit seinem Anlauf nicht zurecht und musste sich mit 1,15m zufrieden geben. Da ist aber sichtabr viel Luft nach oben!
Torben sprang gleich zu Beginn des Wettkampfabends 3,70 m weit, auch dies eine persönliche Bestleistung. Dabei hatte er genau wie die Mädchen mit den wechselnden starken Winden zu kämpfen. Gleichzeitig fiel der Startschuss für den 100m Sprint von Marvin, seine Zeit wurde mit 14,00s gestoppt. Nur unwesentlich langsamer war Ronja Vogel, deren Zeit mit 14,32 gestoppt wurde.
Auch Vanessa Lerche (U 18) ging am späten Abend glücklich nach Hause. Mit über 29m im Speerwerfen und knapp 9m im Kugelstoßen arbeitet sie sich Schritt für Schritt in die Richtung eine erfolgreiche Werferin zu werden. Gleichzeitig ist sie auch eine begeisterte Läuferin und nahm am abschliessenden 3000m Lauf teil.
Nervös war Vivien Sekul (W15) als sie zum ersten Mal in ihrem Leben in einem Wettkampf mit dem Speer zum Anlauf ging. Am Ende freute sie sich über 18,87m. Im Kugelstoßen blieb sie mit einer Weite knapp unter 8m etwas unter Wert.

KM Wurf & Werfertag Sarstedt
 
Frühjahrsputz auf dem Sportplatz

 

Bei den Kreismeisterschaften Wurf der U 20 waren Svenja Ebeling im Kugelstoßen und Speerwerfen und Oliver Struck für das Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen gemeldet. Beide Athleten nutzten die kurze Zeit zwischen schriftlichem und mündlichem Abitur, um in ihren Lieblingsdisziplinen um die Kreismeistertitel zu kämpfen und standen jeweils zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen, Oliver errang zusätzlich noch eine Vizemeisterschaft.
Svenja Ebeling konnte erwartungsgemäß ihren Titel im Speerwerfen mit der Weite von 34,44m (600g Speer) verteidigen. Im Kugelstoßen, im Vorjahr noch geschlagen, stiess sie die 4kg Kugel auf gute 8,64m und verwies die Favoritin aus Bad Salzdethfurth auf den 2. Platz. Oliver Struck gewann ebenfalls erwartungsgemäß das Kugelstoßen mit persönlicher Bestweite von 11,99m. 1cm fehlen ihm nun an der Qualifikation für die Niedersächsischen Meisterschaften. Überraschend weit flog der Diskus (1,75kg). 31,10m wurden für Oliver gemessen, damit verdrängte er den Favoriten aus Sarstedt auf den 2. Platz. Nur im Speerwerfen (40,43m) musste er sich mit knapp 1m unter der Siegesweite mit dem Vizetitel begnügen.
Im Rahmenprogramm starteten Lena Ziebarth, sowie Torben und Marvin Keßler jeweils in allen drei Wurfdisziplinen. Lena (W14) überzeugte im Speerwerfen mit neuer Bestleistung von 27,10m, sie wirft nun mit dem 500g Speer. Der Diskus ist für ihre Altersklasse nun 1 kg schwer, im vergangenen Jahr warf sie noch mit 750g. 23,45m war der weiteste Wurf. Da Lena ohnehin zu den 8 besten Werferinnen ihrer Altersklasse in Niedersachsen gehörtgewann sie (fast) natürlich alle drei Disziplinen, auch wenn sie im Kugelstoßen mit 7,56m sehr unter Wert blieb.
Nicht wirklich überraschten die drei Bestleistungen von Torben Keßler (M12) nach dem gut durchtrainierten Winter. Die (3kg) Kugel flog auf 7,20m, der 750g Diskus landete bei 19,35 m und richtig gut flog der Speer (400g): der weiteste Wurf wurde mit 25,24m gemessen. Auch sein Bruder Marvin freute sich über drei Bestleistungen: Kugel (4kg) 6,92m, im Diskuswerfen (1kg) wurden 23,23 m gemessen und der 600g Speer flog 28,68 m weit.

 

Danke an die vielen helfenden Hände!! Ihr habt fast Unglaubliches geleistet!

1. Werfertag 2013 Edemissen

 

Der Kampf um Meter und Zenitmeter wurde durch böigen und kalten Wind begleitet, sonnige Abschnitte und Temperaturen um etwa 12 Grad machten den Wettkampftag dennoch zu einem schönen Erlebnis. Neuzugang Vanessa Lerche (1997) startete in allen drei Disziplinen Kugel, Diskus und Speer mit Bestleistungen in die Saison 2013. Auch Vivien Sekul (1998) konnte sowohl im Kugelstoßen als auch im Diskuswerfen mit Bestweiten aufwarten. Unsere drei W 14 Mädchen, Lena Ziebarth, Sonja Schechner und Ronja Vogel starteten ebenfalls sehr gut in die Saison. Dabei warf Lena fast 27m den 500g schweren Speer, Sonja erzielte im Kugelstoßen Bestleistung und auch Ronja zeigte, dass sich die vielen Wintertrainingseinheiten gelohnt haben.

 

 
 

Herzlich Willkommen

Du bist der/die

BesucherIn der Leichtathletikseiten
(seit Mitte Oktober 2006)

         
         
www.claudia-losch.de
               
               
               
               
               
               
               
               
               
               
               
Counter