vsv wappen

VolksSportVereinigung von 1897 Rössing e.V.

rösiel
Rösiel

Leichtathletik

Letzte Aktualisierung der Leichtathletikseiten:
08.04.2018

 
 
 
 
 
 
   
   
   
   
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sie möchten uns unterstützen?
Klicken Sie HIER

gorgs bürotechnik

 

 

 

 

 



Gemeindeumwelttag, 07.04.2018
umwelttag
 

Die Sommersaison kommt mit Reisenschritten auf die Leichtathleten zu und so musste auch der Sportplatz wieder auf Vordermann gebracht werden, der im vergangenen sehr feuchten Sommer und im Winter stark unter dem unbeständigen Wetter gelitten hatte.
Im Rahmen des Gemeindeumwelttages der Gemeinde Nordstemmen übernimmt die Leichtathletiksparte einen großen Teil der Aufgaben, die auf dem Sportplatz anfallen. Mammutprojekt ist da auch jedes Jahr das Aufarbeiten der Rundbahn, die eigentlich Aschenbahn heißt, sich aber durch starken Moosbewuchs zu einem grünen, schwammig-weichen Oval entwickelt hatte.
Nach dem Motto: nur gemeinsam sind wir stark, waren wieder über 20 Aktive und Eltern erschienen, bewaffnet mit viel Gartengeräten. Leider beteiligten sich dieses Jahr ausschließlich Athleten aus der Wettkampfgruppe. Trotzdem fanden sich genügend Helfer und Helferinnen, um die Bahn in einen benutzbaren Zustand zu versetzen und die Weitsprunganlage komplett umzugraben und alles Unkraut daraus zu entfernen. Der Weitsprunganlauf wurde auch aufgearbeitet, so dass es keine Unebenheiten mehr gibt. Rund um die Anlage wurde das restliche Laub und durch die Stürme abgebrochene Äste zu einem riesigen Berg zusammengeharkt.
Darüber hinaus mussten die Markierungen für die verschiedenen Hürdenabstände, für die Sprint- und für die Langsprintstrecken erneuert werden. Bei strahlendem Sonnenschein und gegen Mittag fast sommerlichen Temperaturen arbeiteten die Jugendlichen und Erwachsenen über drei Stunden und freuen sich schon auf die Trainingseinheiten nächste Woche!

Ein paar Fotos findet ihr im Fotoalbum auf unserer Facebookseite - auch wenn ihr kein eigenes Profil habt!

"Anbosseln" der Saison 2018, 02.04.2018

Zum Saisonauftakt trafen sich fast 30 Leichtathletinnen und Leichtathleten, Trainerinnen, Eltern und Geschwister und ein Hund am Ostermontag zum Bosseln in der Rössinger Feldmark und hatten den Wettergott auf ihrer Seite. Bei knapp 10 Grad, wenig Wind, einer Sonne, die sich immer wieder durch die Wolkendecke kämpfte und fast trockenen Wegen rollten die großen Gummikugeln teilweise richtig weit. Zwei Jugend- und zwei Erwachsenenmannschaften zogen gemütlich über die knapp 4km lange Strecke und nur gelegentlich verirrte sich eine Kugel in einem Graben oder auf ein angrenzendes Feld. Aufgrund des Feiertagtermins fand sich leider kein Wirt, der die große Gruppe anschließend verköstigen wollte, trotzdem trennten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut gelaunt nach fast Zweieinhalbstunden und waren sich einig, dass die Aktion auch im kommenden Jahr wiederholt werden soll!

bosseln anfang april 2018
Zum Vegrössern das Bild bitte anklicken!


Mehr Fotos findet ihr in unserem Fotoalbum auf der Facebookseite des Vereins - HIER KLICKEN!

Niedersächsische Landesmeisterschaften - Halle & Winterwurf

Gleich Anfang Januar eröffnete Svenja Ebeling mit einem Paukenschlag die Saison 2018: bei den Niedersächsischen Winterwurfmeisterschaften in Bremen setzte sich die 22-jährige in einem spannenden Speerwurfwettkampf bei Winterkälte gegen die Konkurrenz in der Frauenklasse durch. Nur 35 cm trennten sie nach 6 Versuchen von der zweitplatzierten Julia Götting aus Molbergen. Svenjas bester Wurf wurde mit 35,29m gemessen, aber auch ihr zweit- und ihr drittbester Wurf lagen noch über 35m.

svenjas sieg


Svenjas jüngere Schwester Nina Ebeling trat 14 Tage später zum ersten Mal bei Landesmeisterschaften im Kugelstoßen an. Nach der Landesbestenliste 2017 war Nina die drittbeste Kugelstoßerin des Jahrgangs 2004 in Niedersachsen. Diesem Anspruch wollte sie natürlich auch gerecht werden und das gelang ihr überraschend gut. Jeder der sechs Versuche war weiter als ihre bisherige Bestleistung und am Ende fehlten ihr als überglückliche Vizemeisterin mit gestoßenen 10,00m nur 12 cm am ganz großen Erfolg.

 

 

nina wird vizemeisterin
ein Klick und das Bild vergrössert sich!

Freundin Hannah Kese stellte sich der Konkurrenz im Hochsprung und überraschte mit übersprungenen 1,45m und dem 5. Platz in der Altersklasse W14.
Jette Pries, Linda Genzel, Marie Butter und Vivien Sekul gingen ebenfalls bei den Landesmeisterschaften ihrer Altersklassen in der Halle in Hannover an den Start. Nicht wirklich überraschend kam der hervorragende 4. Platz in der neuen Altersklasse U18 von Marie Butter über 400m in 60,93s. Die 15-jährige, die seit Ende 2017 dem Langsprint-Jugendkader des Landes Niedersachsen angehört, hat ihr Trainingspensum enorm erhöht und konnte nun die ersten Lorbeeren ernten. U18 ist die neue Altersklasse für alle unsere Athletinnen des Jahrgangs 2002. Neu für die jungen Athletinnen ist, dass sie nicht mehr jahrgangsweise gewertet werden sondern, dass in diesem Jahr auch der Jahrgang 2001 mit in die Wertung genommen wird. Linda Genzel belegte im 60m Hürdenlauf den 9. Platz, Jette Pries wurde im Kugelstoßen 11. Vivien Sekul startet ab diesem Jahr in der Frauenklasse und belegte den 6. Platz im Kugelstoßen.

Wettkämpfe in Dortmund & Hannover
 
Gruppenfahrt zu den Deutschen Hallenmeisterschaften nach Dortmund

elises siegehrung in bielefeld
Elise, 3. von links!

Zum ersten Mal seitdem die Rössinger Leichtathletinnen und Leichtathleten an Wettkämpfen teilnehmen, haben einige der Athletinnen ein "richtige" Hallensaison absolviert! Das ist nicht wirklich einfach, denn es gibt nur wenige Leichtathletikhallen im Einzugsbereich unseres Vereins. So starteten unsere Athleten, wie schon in den Vorjahren in Hannover, Anfang Januar bei den Vorbereitungswettkämpfen in Hannover zu den Landesmeisterschaften und Ende Januar dann bei den Meisterschaften ebendfalls in Hannover.
Ebenfalls gab es Ende Januar eine Startmöglichkeit in der Bielefelder Seidensticker Halle, dort waren Klara und Elise Härke am Start. Darüber hinaus nahmen einige Jugendliche die Möglichkeiten der Dortmunder Hallenwettkämpfe wahr. Im Januar und im März nahmen die Athletinnen und Athleten die weite Anfahrt nach Dortmund in Kauf und stellten sich dort der internationalen Konkurrenz aus den Niederlanden, Belgien und aus Nordrhein Westfalen.
Sie konnten dort großartige Wettkämpfe erleben, hochbesetzt und nicht leicht, sich unter die Besten zu platzieren! Zum Teil waren pro Disziplin und Alterklsse 35-40 Sportlerinnen & Sportler gemeldet.
Einige Ergebnisse aus Dortmund:
Bestleistung für Linda Genzel im Weitsprung U18. Sie sprang 5,16m weit und belegte den 1. Platz.
Bestleistung für Adriana Schneider im Hochsprung U18. Adriana übersprang 1,50m und wurde 2.
Bestleistung für Jette Pries im Kugelstoßen U18, sie stieß die 3 kg Kugel auf 10,86m und belegte damit den 3. Platz.
Bestleistung für Klara Härke im 60m Hürdenlauf W12 mit 11,61s. Sie wurde 3., allerdings ist sie 1 Jahr jünger (W11) als die Konkurrenz.
Hannah Kese (W14) sprang 4,30m weit und gewann ihren Wettkampf gegen gleich 17 Konkurrentinnen!

hallenwettkämpfe in dortmund
klicken zum Vergrössern!

 

Besonders geeignet waren die Eintrittskarten zu den deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund als zusätzliches motivierendes Weihnachtsgeschenk, das zu Folge hatte, dass auch Eltern und Geschwister mit von der Partie waren. Insgesamt trafen sich über 30 Sportlerinnen, Sportler, Trainerinnen, Partner, Eltern und Geschwister am 2. Wettkampftag in der Dortmunder Helmut Körnig Halle und bejubelten die erfolgreichen deutschen Athleten, die u.a. um die Fahrkarten zur Hallenweltmeisterschaft kämpften. Sehr gelungen für unsere Interessen war der Zeitplan: neben den Kurzhürden, und den Kurzsprints, konnten wir den Weitsprung der Männer und sowohl den Stabhochsprung, als auch den Dreisprung der Frauen verfolgen. Kugelstoßen der Männer mit David Storl fand auch fast direkt vor unseren Plätzen statt. Ein weiterer Höhepunkt war das Treffen einiger unserer Athletinnen und Athleten mit Gina Lückenkemper, eine der besten deutschen Sprinterinnen. Alles in allem eine tolle Aktion!
Fotos sind in unserem Facebook - Fotoalbum: hier klicken!

rössing athletes with gina lüvkenkemper

h<llen DM Dortmund mit David Storl
Klicken zum Vergrössern!

Wenn uns Olympia-Turner Andreas Toba auf dem Flur begegnet ... Training der Leichtathletik-Jugend im Sportleistungszentrum in Hannover
Gruppenaktion bei „Mecces“!

training im slz

Olympia-Turner Andreas Toba - Kreuzbandriss und trotzdem für die Mannschaft weitergeturnt: Das war eine der besonderen Geschichten der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Wenn die Leichtathletik-Jugend Andreas Toba auf dem Flur trifft, dann sind wir wieder im Sportleistungszentrum in Hannover!
Zehn jugendliche Wettkampfathletinnen und –athleten trainieren während der Wintermonate unter der Leitung von Britta Härke im Sportleistungszentrum in Hannover. Am späten Freitag-Nachmittag sowie an Ferientagen nutzen wir die professionellen Anlagen in Hannover. So können wir auch im Winterhalbjahr Hürdenlaufen, Weitspringen und lange Strecken sprinten. Neben sehr guten Trainingsbedingungen bringen uns auch die Kontakte zu anderen Trainern und Athleten voran. Und die schwarz-weißen Jacken aus Rössing sind auch in Hannover mittlerweile bekannt und gern gesehen.
Wir bedanken uns beim Verein, der uns diese Trainingseinheiten ermöglicht, sowie bei den Eltern, die uns durch ihre Fahrdienste unterstützen.

training im slz

Text & Fotos oben: Britta Härke, Foto unten: Michael Kese

 

besuch bei messes ende januar 2018


Kurzentschlossen wurde das letzte Training der Jugend- und der Erwachsenengruppe am Ende des 1. Schulhalbjahrs verlegt. Fast 30 Sportlerinnen und Sportler trafen sich in einer Filliale einer „großen Fastfoodkette“ und genossen die verschiedenen Angebote. Obwohl wir nicht reservieren konnten, fanden alle zusammen in einer schönen Ecke Platz: kuschelig war es, gemütlich und die Mitarbeiter haben uns toll umsorgt! Ein paar Fotos sind im Facebook-Fotoalbum online!

essen bei mecces

Besondere Ehre

Eine besondere Ehre wurde unserer erfolgreichen U16 Mädchen-Mannschaft zuteil, die im vergangenem Jahr Vizelandesmeister in den Mannschaftswettkämpfen wurden. Die 9 Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren wurden im Rahmen des Neujahrsempfangs vom Ortsrat Rössing für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet.

ehrung ortsrat u16 2018
Zum Vegrößern, bitte das Bild anklicken!

Fast unbemerkt verging der...

10. Geburtstag der Sparte Leichtathletik:
am 08. Januar 2008

wurde die Sparte offiziell gegründet.
Zuvor fanden im Oktober 2006 die ersten Trainingseinheiten unter der Obhut der Turnsparte statt, im
Sommer 2007 starteten die ersten Kids (Eike, Maik, Jan und Marvin) mutig in die Wettkämpfe auf Kreisebene!

eike, jan, maik und marvin als erste athleten für die vsv rössing aktiv

Gruß zum Jahr 2018 smilie springt

Weil es letztes & vorletztes Jahr so super wirkte,
für 2018 der gleiche Gruß!

Ein neues Jahr - ein neues Glück!

Allen Leichtathletinnen und Leichtathleten, aber auch allen Lesern unserer Seiten:

Gesundheit, viel Glück und noch viel mehr Erfolg!

Klasseneinteilung in der Leichtathletik 2018
Für 2018 gilt in Kurzform:
  WK/MK U 8
=
Jahrgang 2011 und jünger
  WK/MK U 10
=
Jahrgang 2009/2010
  WK/MK U 12
=
Jahrgang 2007/2008
  WJ/MJ U 14
=
Jahrgang 2005/2006
  WJ/MJ U 16
=
Jahrgang 2003/2004
  WJ/MJ U 18
=
Jahrgang 2001/2002
  WJ/MJ U 20
=
Jahrgang 1999/2000
 
       

Darüber hinaus werden bei Wettkämpfen und Sportfesten der Schülerklassen in den Einzeldisziplinen und im Mehrkampf jahrgangsweise gewertet: z.B. werden Mädchen in dem Jahr in dem sie 10 Jahre alt werden, mit W 10, Jungs mit M 10 bezeichnet. Dies gilt nicht für die Jugendklassen. Beide Jahrgänge zusammen können Staffeln und Mannschaften im Mehrkampf, sowie bei Crossläufen stellen.

 
 

Herzlich Willkommen

Du bist der/die
Casinos-1.com

BesucherIn der Leichtathletikseiten seit dem 01.08.2016
(die Webseite besteht seit dem 15. Oktober 2006 und hatte bis zum 31.07.2016 36 795 Zugriffe!)

         
         
www.claudia-losch.de